Drei-Länder-Wasserkongress 2017
Energetisiertes und Informiertes Wasser
14./15. Oktober 2017 Bodenseeforum Konstanz

 

Gemeinschaftskongress der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin energy medicine (DGEIM) und der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE) mit Fachausstellung

Drei-Länder-Wasserkongress „Energetisiertes und Informiertes Wasser“

Am 14. und 15. Oktober 2017 wird Konstanz Schauplatz einer Begegnung von Wissenschaftlern, Therapeuten und Konsumenten sein, die sich über die besonderen Eigenschaften von Wasser austauschen: im Bodenseeforum wird der Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017 zum Thema „Energetisiertes und Informiertes Wasser“ stattfinden, eine Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM) und der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE).

Wasser ist nicht einfach H2O. Diese Formel reduziert Wasser auf etwas Messbares, auf seine chemischen Eigenschaften. Nun sind auch die ja schon verblüffend, wenn wir uns nur die drei Zustandsformen (fest, flüssig und gasförmig) und ihre physikalischen Besonderheiten ansehen. Noch spannender wird es, wenn wir die Wirkungen betrachten, die von der spezifischen Geometrie des Dipols ausgehen, den die beiden Wasserstoffatome und das Sauerstoffatom bilden. Begriffe wie Clusterbildung oder Gelphase sind weitestgehend bekannt, aber da ist noch mehr. Es gibt noch viel mehr ungewöhnliche Eigenschaften, von denen der normale Konsument, der Wassertrinker an sich sozusagen, nicht das Geringste ahnt, und selbst Wissenschaftler sind oft erstaunt, wenn sie davon zum ersten Mal hören. Erstaunlicherweise haben alle traditionellen Kulturformen Wasser schon immer in irgendeiner Form als Lebenselixier begriffen, besonders respektiert und verehrt.

Natürlich beschäftigt sich der Kongress auch mit Trinkwasser, mit den Kriterien für „gesundes“ Wasser und mit den Auswirkungen von Elektrosmog auf unser Wasser. Auch das Thema Licht und Wasser wird behandelt, weil es unmittelbaren Einfluss auf unsere Ernährung haben kann. Es geht aber auch um die energetischen Eigenschaften des Wassers und um seine Eigenschaften als temporärer und dauerhafter Informationsspeicher und als Sender. Es geht zum Beispiel um bisher unbekannte Informations-Trägerwellen, die nur in Wasser entstehen und existieren, um die Möglichkeiten, diese hochfeinen Signale zu messen und zu beurteilen, und letztlich natürlich auch darum, sie wissenschaftlich und praktisch zu nutzen.

 

Als international renommierter Experte wird Professor Gerald H. Pollack von der University of Washington in Seattle (USA) an beiden Tagen über die sogenannte vierte Phase des Wassers referieren, die er selbst vor wenigen Jahren entdeckt und eingehend untersucht hat. Seine Forschungsergebnisse legen nahe, dass diese vierte Phase des Wassers, die an bestimmten Grenzflächen entsteht, eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit spielt.

Die Vorträge werden durch eine Fachausstellung abgerundet, in der sich die Teilnehmer ein eigenes Bild von der praktischen Anwendung der in den Vorträgen dargestellten Prinzipien und Methoden machen können.

Der Kongress wendet sich nicht nur an Wissenschaftler, Ingenieure, Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten unterschiedlichster Couleur, sondern auch an alle Menschen, die sich generell für das Thema Wasser interessieren, insbesondere natürlich im Hinblick auf gesundheitliche Aspekte.

Herzlichst Ihr


Dr. med. Folker Meißner
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM)
Präsident der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE)
folker.meissner@forum-energiemedizin.de
T 0151 1654 7095

 

Grußwort von Oberbürgermeister Uli Burchardt

Sehr geehrte Gäste,
willkommen beim Drei Länder-Wasser-Kongress am Wasser! Willkommen im Bodenseeforum Konstanz direkt am Seerhein!

Die globale Bedeutung des Umgangs mit unserem Lebenselixier gilt für die Bodenseeregion in besonderem Maße. Gewässerschutz spielt hier eine bedeutende Rolle. Dass wir heute von einer „ökologischen Modellregion Bodensee“ sprechen können, ist neben großen Investitionen im Umweltschutz vor allem der internationalen Zusammenarbeit bei verschiedenen Projekten zwischen deutschen, österreichischen und Schweizer Einrichtungen zu verdanken.

Der Bodensee erfüllt vielfältige Ausgaben: Er ist Trinkwasserspeicher für 4,5 Millionen Menschen, er beherbergt Naturschutzgebiete von internationalem Rang und ist Wirtschaftsfaktor. Als beliebtes Reiseziel und Erholungsgebiet zieht er Gäste wie Einheimische magisch an. Und nicht zuletzt ist der See wichtiger Lebensraum für Flora, Fauna und Tierwelt.

Am Bodensee sind bereits wichtige Institutionen ansässig, die auf das Thema Wasser spezialisiert sind. Jüngstes Beispiel: 2016 kam mit dem „Kompetenzzentrum Wasser“ mit Unterstützung der städtischen Wirtschaftsförderung ein weiterer Expertenkreis hinzu. Ziel des bodenseeweiten Projekts ist eine Informations- und Dialogplattform, die Beratungen und Kooperationen anbietet und im Rahmen von Projekten auch die Bürgerinnen und Bürger beteiligt.

Beim Gemeinschaftskongress der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informationsmedizin energy und der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik stehen zwei Tage lang Forschung und Praxis der Anwendung von energetisiertem und informiertem Wasser im Fokus. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen eine erfolgreiche Wasser-Tagung am Wasser und in Konstanz.

Ihr Uli Burchardt
Oberbürgermeister

 

 

Pressetexte zum Wasser-Kongress

DREI-LÄNDER-WASSER-KONGRESS 2017
„Energetisiertes und Informiertes Wasser“

Am 14./15.10.2017 findet in Konstanz der Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017 unter dem Motto „Energetisiertes und Informiertes Wasser“ statt. Die Deutsche Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM) und die Deutsche Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE) wenden sich mit diesem Kongress an Experten und Laien gleichermaßen, die sich für die technischen, gesundheitlichen und heilenden Aspekte des Wassers interessieren. 12 renommierte Experten, unter ihnen Prof. Gerald Pollack aus Seattle (USA), Prof. Bernd Kröplin, Prof. Peter Dartsch und Dr. Klaus Volkamer, stellen Forschungsergebnisse und Anwendungsprofile vor, die langfristig eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit spielen werden. Beim Kongress geht es um viele ungewöhnliche Eigenschaften des Wassers, z. B. um seine heilende Wirkung, seine Eigenschaften als Informationsspeicher und die sogenannte vierte Phase.
(www.forum-energiemedizin.de)

Ausführliche Textversion:
Am 14./15.10.2017 findet in Konstanz der Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017 zum Thema „Energetisiertes und Informiertes Wasser“ statt, eine Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Energie- und Informations-Medizin (DGEIM) und der Deutschen Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik (DAEMBE).
Wasser ist nicht einfach H2O. Diese Formel reduziert es auf seine chemischen Eigenschaften. Deutlich spannender sind seine vielen ungewöhnlichen Eigenschaften, von denen der normale Konsument, der Wassertrinker an sich sozusagen, und auch so mancher Wissenschaftler nicht das Geringste ahnen. Es geht z. B. um die energetischen Eigenschaften des Wassers, um seine heilende Wirkung, um seine Eigenschaften als temporärer und dauerhafter Informationsspeicher und als Sender, aus denen sich z. B. die Wirkung der Homöopathie ableiten lässt, aber auch um die Auswirkungen von Elektrosmog oder stofflicher Verunreinigungen auf unser Wasser. Es geht um die sogenannte vierte Phase des Wassers, um bisher unbekannte Informations-Trägerwellen, die nur in Wasser entstehen und existieren, und um die Möglichkeiten, diese hochfeinen Signale zu messen und zu beurteilen, und letztlich natürlich auch darum, sie wissenschaftlich und praktisch zu nutzen.
12 renommierte Experten, unter ihnen Prof. Gerald Pollack aus Seattle (USA), Prof. Bernd Kröplin, Prof. Peter Dartsch, Dr. Serge Kernbach und Dr. Klaus Volkamer, werden über ihre jüngsten Forschungen und Anwendungsprofile referieren, deren Ergebnisse langfristig eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit spielen werden.
Der Kongress und die begleitende Fachausstellung wenden sich nicht nur an Wissenschaftler, Ingenieure, Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten unterschiedlichster Couleur, sondern auch an alle Menschen, die sich generell für das Thema Wasser interessieren, insbesondere natürlich im Hinblick auf gesundheitliche Aspekte.
(www.forum-energiemedizin.de)

 

 


Forum Energiemedizin: Anmeldung zum Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017


Bodenseeforum

Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017

Veranstaltungsort

Drei-Länder-Wasser-Kongress 2017
Bodenseeforum Konstanz · Reichenaustraße 21 · 78467 Konstanz

Anmeldung »

Telefon: 06269-427380-3 / -4

energiemedizin@fullhand-events.de


Forum Energiemedizin auf Facebook

Forum Energiemedizin auf Google+

 

 

Anfrage